Ferienland Cochem - Die Mosel erleben Ferienland Cochem - Die Mosel erleben
Deutsch English Français Nederlands Svenska Norsk Español Italiano Pусский chinese
Schrift vergrössern normale Schriftgrösse Schrift verkleinern
  • Suchen & Buchen

  •                          

                         

       Hier geht's zur Erklärung der Qualitätssiegel  

     

    Danke für Deine Empfehlung!

       

               Ferienland Cochem auf Youtube    Ferienland Cochem auf Twitter 

               Ferienland Cochem auf Google+    Ferienland Cochem auf Instagram 


                    


 

Kultur & Tradition

  • Cochemer "Stückelchen"

    Bis heute sind die Cochemer für ihre Stückelchen bekannt. Dies sind kleine humorvolle Geschichten und Geschichtchen über die Cochemer Bürger, erzählt mit viel Humor und einem Augenzwinkern.
  • Die Cochemer Schmandelecker

    Auf ihren Marien-Wallfahrten auf den Valwiger Berg kamen die Cochemer an vielen Häusern vorbei, auf deren Fenstersimsen irdene Töpfe mit frischer Milch standen. Offenbar konnten sich viele Wallfahrer nicht beherrschen und steckten den Finger verstohlen in den dicken Rahm (Schmand) und leckten ihn ab. Dies hat den Cochemern den gutmütigen Spottnamen "Schmandelecker" eingebracht.
  • Knippmontag

    Eine ganz eigentypische Tradition ist in Cochem der Knippmontag – ein Feiertag für jeden Cochemer.
  • Kulturzentrum Kapuziner Kloster

    Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen dient das Kapuziner Kloster in Cochem heute als Kulturzentrum, nachdem es seit seiner Erbauung 1625 als Kloster, Krankenhaus und Schule genutzt wurde.

    Das Kulturzentrum ist in der Oberstadt Cochems gelegen: Von der Innenstadt führen verschiedene Fuß- und Treppenwege zum Kulturzentrum. Eine Innenbesichtigung ist nicht möglich.

    In den Räumlichkeiten finden u.a. Musik- und Theaterveranstaltungen, Ausstellungen und Tagungen statt. Das Kloster kann auch für private Feiern angemietet werden.

    >> Erfahren Sie mehr!

  • Geschichte der Stadt Cochem

    "Zu Cond im Gartenschatten eines alten vornehmen Winzerhauses oder in der Dichterklause der Brixiade muss man sitzen, den glückseligen Einundzwanziger im Pokal. Dann hat man Cochem in ganzer behaglicher Breite vor Augen: Moselfront, Martinskirche und Kapuzinerkloster, drüben das Peterskirchlein malerisch am Berg und über allem das Schloss – strahlend, neuerstanden. Und im Hintergrunde der wilden Endert, düster, zerborsten, die Winneburg. Zwar das „Cocheim“ des Städtebuches von Braun und Hogenberg (1576) ist es nicht. Da stand die Winneburg noch stolz und aufrecht, da ragte die Martinskirche hoch mit spitzem gothischem Turm. Da schlang sich ums friedsame Städtchen mit Toren und Türmen die zinnenbewehrte Mauer. Über allem aber thronte mit Bergfried und Pallas, Stallungen und Scheunen, Erkern und Türmchen, das kurfürstliche Schloss." …
© Tourist-Information Ferienland Cochem 
Endertplatz 1 • D-56812 Cochem / Mosel
zurück  hoch  drucken
Tel.: (+49) (0) 2671 - 6004-0 • E-Mail: info@ferienland-cochem.de

AKTUELLES

  • Gastgeberverzeichnis 2018

    Urlaub an der Mosel mit allen Sinnen erleben und genießen - wo kann man das besser als im Ferienland Cochem?

  • Einfache Orientierung und Planung dank Online-Stadtplan

    Hier gehts zum Online-Stadtplan vom Ferienland Cochem!

  • Die Cochemer Ritterrunde

    Neuer Premiumwanderweg: Die Cochemer Ritterrunde

  • Das ganze Jahr über tolle Veranstaltungen im Programm

    Hier finden Sie eine Übersicht unserer Highlight-Veranstaltungen in 2018!

  • Neuauflage Wanderkarte Ferienland Cochem

    Die schönsten Wandertouren im Ferienland Cochem auf einen Blick