Nehmen Sie Teil am Wettbewerb „Schönste Weinsichten 2020“!

2012 und 2016 zeichnete das Deutsche Weininstitut (DWI) gemeinsam mit den 13 Gebietsweinwerbungen Deutschlands „Schönste Weinsichten“ aus. Dabei handelt es sich um höher gelegene Aussichtspunkte, die jederzeit öffentlich zugänglich und im Rahmen einer Wanderung zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen sein müssen.

Im Jahr 2020 werden nun die „Schönsten Weinsichten“ wieder gesucht. Im Rahmen einer online-Abstimmung können aus jedem Weinanbaugebiet besonders reizvolle Aussichtspunkte in der Weinlandschaft gewählt werden.

Die Dörfer der Calmont-Region Bremm, Neef und Ediger-Eller haben sich gemeinsam um diese Abstimmung beworben und sind über den Vorstand des Moselwein e.V. mit dem Aussichtspunkt am Gipfelkreuz in die Auswahl beim Deutschen Weininstitut aufgenommen worden.

Von diesem Aussichtspunkt ergibt sich ein grandioses Panorama auf die Moselorte Ediger-Eller, Bremm, Neef, die Moselschleife, die Kloster Ruine Stuben und die dazugehörigen Weinlagen.
Auch der Moselsteig führt mit seiner Etappe zwischen Neef und Ediger-Eller an diesem spektakulären Ausblick vorbei.

Die Region wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: So hat die Calmont-Region das Bundesgold „Unser Dorf hat Zukunft“ erhalten uns ist beim Europäischen Dorferneuerungswettbewerb "Besser Leben" ausgezeichnet worden.

Welche Orte die Schönsten Weinsichten 2020 sein werden, entscheidet nun eine Onlineabstimmung auf der DWI-Webseite www.deutscheweine.de. Vom 10. Februar bis zum 15. März ist jeder eingeladen daran teilzunehmen.
Die neuen "Schönsten Weinsichten 2020" werden mit einer drei Meter hohen Stele des Mainzer Künstlers Ulrich Schreiber gut sichtbar gekennzeichnet und im Verlauf des Jahres in den 13 Anbaugebieten offiziell eingeweiht.

Deshalb: Nehmen Sie teil an dieser Abstimmung und helfen Sie mit, dass die Calmont-Region bei diesem Wettbewerb erfolgreich abschneidet!