Merowingerkreuz

Merowingerkreuz, @ TI Treis-Karden
Oberstraße/Kirche
56254 Moselkern
Beschreibung
Anfahrt

Beschreibung

Merowingerkreuz
Im Jahr 1915 wurde auf dem Kirchhof von Moselkern ein einmaliger Fund gemacht, eine Stele aus Basaltlava.
Das sog. "Merowingerkreuz" von Moselkern ist ein Steindenkmal aus der Zeit um 700 (Original im Rhein. Landesmuseum Bonn, Repliken vor der Kirche und am Friedhof von Moselkern). Es gilt als die älteste Darstellung des gekreuzigten Christus in der Monumentalkunst nördlich der Alpen (bzw. schöner formuliert: "als eine der ältesten Darstellungen des gekreuzigten Christus in der frühmittelalterlichen Kunst"). Die Darstellungsweise ist einzigartig und in der Kunstwelt ohne Parallelen. Das Christusbild ist kombiniert mit geometrischen Motiven, die den Kosmos symbolisieren. Aufgestellt wurde es in einer Zeit des Übergangs vom Heidentum zum Christentum: Wahrscheinlich, um die Ahnen auf dem Dorffriedhof vor bösen Geistern zu beschützen. Die Fragen, die das Denkmal aufwirft, führen tief hinein in die rätselhafte Völkerwanderungszeit, eine Zeit des Umbruchs: Wie lebten einheimische Romanen und einwandernde Franken miteinander? Welches Gottesbild hatten sie? Zeigt das Kreuz wirklich irische Einflüsse?

Anfahrt

Route erstellen